Stoffe färben mit Kurkuma

Durch seine intensiven Farbeigenschaften ist das Gewürz Kurkuma sehr gut zum Färben geeignet. Schon beim Kochen kann das Gewürz ärgerliche gelbe Flecken auf der Kleidung hinterlassen, die sich kaum noch herauswaschen lassen. Diesen Effekt können wir hervorragend nutzen, um unsere Kleidung, Stoffe, Tücher oder sonstige Textilien in einem natürlichen Gelb erstrahlen zu lassen. Stoffe färben mit Kurkuma ist dazu noch sehr einfach, da die Farbe von Natur aus hervorragend am Stoff haftet. Und damit du schnell ins Machen kommst, habe ich eine kleine Anleitung geschrieben.

Wenn du Stoffe mit Kurkuma färben möchtest, solltest du unbedingt darauf achten, dass deine Umgebung gut abgedeckt ist. Alle verwendeten Materialien sollten nicht empfindlich für Flecken sein und es empfiehlt sich eine Schürze und Handschuhe zu tragen, wenn du mit deinen Händen im Farbbad hantieren möchtest.

Das brauchst du, um Stoffe mit Kurkuma zu färben:

Benötigte Zeit: 2 Stunden und 30 Minuten.

Stoffe färben mit Kurkuma

  1. Stoff oder Textilien waschen und beizen

    Vor dem Färben ist es notwendig deinen Stoff mindestens einmal zu waschen, da er sonst die natürlichen Farbpigmente nicht so gut aufnimmt. Einige beizen den Stoff auch noch mit Essig in einem Topf, lies dazu mehr in meinem Beitrag Stoffe natürlich färben.

    Zum Beizen kannst du einen Topf mit Wasser füllen (ca. 2 Liter) und entweder eine halbe Flasche Essig (ca. 500 ml) oder die entsprechende Menge Essigessenz dazugeben. Erhitze das Gemisch (nicht kochen lassen) und lege dann den Stoff hinein. Nach ca. 1 Stunde kannst du ihn aus dem Topf nehmen und gründlich waschen, bis der Geruch neutral und der Essig rausgewaschen ist. Vor der Weiterverarbeitung sollte der Stoff einmal trocknen.
    Tücher in einem Topf zum Beizen zum Färben mit Kurkuma

  2. Kurkuma und Wasser mischen

    Gib einen EL Kurkuma in 2 Liter warmes Wasser und rühre ein wenig um. Achtung: Kurkuma färbt sehr stark, verwende daher einen Behälter bzw. Eimer, der die Farbe nicht annehmen kann. Je nach Kurkuma-Menge kann auch der Farbton deines Stoffes variieren. Kurkuma Pulver auf Löffel zum Färben mit Kurkuma

  3. Stoff einweichen

    Den Stoff 2 Stunden einweichen lassen. Achtung: du solltest ihn öfters umrühren, damit die Färbung gleichmäßig wird! Der Stoff sollte immer vollständig im Farbbad sein. Um den Stoff zu beschweren, könntest du einen Teller oder eine Schüssel auf den Stoff legen.Stoffe mit Kurkuma färben

  4. Stoff auswaschen und trocknen

    Nimm die Stoffe aus dem Kurkuma-Bad heraus und wasche sie gut unter fließendem Wasser aus. Am besten aber nicht in einem weißen Waschbecken, da auch dieses die Farbe annehmen könnte. Lege sie dann zum Trocknen auf eine waagerechte Oberfläche, damit die Farben gleichmäßig bleiben. Ich habe beim ersten Mal den Fehler gemacht und die Stoffe zum Trocknen aufgehängt. Leider ist dadurch die Farbe etwas ungleichmäßig geworden.

    Auch beim Trocknen des gefärbten Kurkuma-Tuches empfehle ich dir, gut auf den Untergrund zu achten und ihn ggf. mit Zeitung auszulegen. Und fertig ist dein gelber Stoff!Stoffe natürlich färben mit Kurkuma und Tee

Lies mehr auf echt-nessa.de zum Thema Stoffe natürlich färben:

Oder informiere dich bei weiteren Quellen 🙂 Ich fand folgende Seiten hilfreich:

Filizity.com: Stoffe natürlich färben – DIY Textilfarbe mit Kurkuma

Handmadekultur.de: Stoffe natürlich färben mit Kurkuma

2 Kommentare

  1. Naja, also wird das nixxx, geht auch,, nur,, biologisches Material, Baumwolle, Leinen usw,, also für zb ne weisse Jeansjacke, die mal ne Rocker Kutte,, wurde,, in schöne Wüstensand Farbe, lernte ich das Beizen auch bei weiss wichtig is, vllt wegen der dicke o.ä.,also unbedingt essigwasser aufkochen, leicht, also dass das wasser so 20%Säure hat, reicht, kann man ja probieren mit Löffel, dann Klamotte rein, 10min weiterkochen leicht und ausstellen, noch halbe Stunde ziehen lassen, auswaschen in WM mit Wasser, ohne middel, daaannn wieder in Kochtopf und das Kurkuma nach Stoffmenge dosieren, also brauchte schon ca80g für 2L,im Gänsebräter gefärbt die Jacke, uuuund bitte aufkochen, wegen verteilen der Pigmente im Wasser, und Klamotte Stunde köcheln lassen, leicht, dann einmal Waschmaschine kurzprigramm nur Wasser und dann normalwäsche mit Middel, WICHTIG die Chemiekeulen waschen Farbe raus, im Prinzip geht durch waschen mehr kaputt als tragen, ich empfehle euch Frosch sensitiv hypoallergen Bio waschmiddel, top, für Haut und Gesundheit und auch bei 40 und 60 Grad bleibt mit Kurkuma gefärbte hemden, meine Kutte usw,, farbig,, das ändert nixxx, hemden im Sommer 100x getragen ,srrand Sonne, Kurkuma is uv Farbe, bleicht bissel aus, deshakb das,, dolle,, färben aber denn hast ewig Freude dran,, Achja das Fisch sind 18wäschen für auch nur 4e,,
    LG&Grooves Sören, schade das I h kein Bild posten kann, aber so wird der Stoff ü80% wie die,, roh Farbe,, die man sieht wenn man das Gewürz kauft, dedhakb auch nicht das günstigste kaufen bzw das wo dir die Farbe genau zusagt

    • Hoppla, HAMMER WICHTIG,, die Farbe wird besser, auf der Seite die beim trocknen innen ist, Bsp, ich hänge n Hemd auf, dass links ist und dann die Vorderseite also die bei mir,, vorne,, ist:-) 🙂 nach unten, denn so verhält sich das beim trockenen, die Seite die innen,, unten,, usw ist wird besser, also wenn ich ne Jeans,, Kutte,, färbe, lege ich die auf denn trockner und zwar dass die,, aussenweltseite,, 🙂 🙂 unten ist, denn das wird die bessere, aber bei hemden Shirts verteilt sich die Farbe cooler wenn man die so aufhängt,.. Und man kann auch wie bei Batik, natürlich,, diese Knoten,, in zB. n Hemd machen, und hat denn diese,, Sonnen,, Muster,

Schreibe einen Kommentar

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner