Mandarinenkiste Upcycling

Hmm lecker, Mandarinen! Und sie sind auch noch so gesund, darum kaufe ich immer direkt eine ganze Kiste voll. Doch wenn die Mandarinen dann gegessen sind, kommt bei vielen die kleine Obstkiste in den Müll. Ich finde Mandarinenkisten sind viel zu schade, um sie wegzuwerfen. Darum mache ich mir immer wieder Gedanken, was man aus so einer schönen Kiste alles machen könnte. Sie eignet sich super als Deko, Ordnungshelfer oder als Grundlage für eine originelle Geschenkverpackung.

Dieses Mal bin ich auf die Idee gekommen, daraus einfach ein kleines Kräuterbeet zu machen. Schön und einfach zugleich!

Das brauchst du für dein Upcycling

Mit nur wenigen Zutaten bist du schon startklar:

  • Mandarinenkiste (wer hätte es gedacht)
  • Plastiktüte
  • Stoffrest
  • Kräutersamen
  • Kräutererde / Blumenerde

Und so einfach funktioniert es:

Benötigte Zeit: 30 Minuten.

Mandarinenkiste Upcycling

  1. Kiste mit Stoff auslegen

    Mandarinenkiste Upcycling

  2. Plastiktüte platzieren

    Die Plastiktüte verhindert, dass das Wasser aus der Kiste einfach herauslaufen kann. Hier musst du aber vorsichtig sein, denn wenn das Wasser nicht ablaufen kann, kann Staunässe entstehen. Also später vorsichtig gießen oder absichtlich ein Loch in die Tüte machen.

  3. Mit Erde und Samen befüllen

    Mandarinenkiste Beet

So schnell hast du ein neues kleines Kräuterbeet! Den Stoff ist übrigens ein altes Bettlaken, das ich mal selbst mit Avocado gefärbt habe. Wenn du das auch ausprobieren möchtest, dann schau doch mal in meine Anleitung Stoffe mit Avocado färben rein!

Möchtest du mehrere Kräutersorten in dem Mini-Beet pflanzen? Dann kannst du ganz einfach Pflanzenschilder selber machen und sie damit kennzeichnen!

Schreibe einen Kommentar

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner