Furoshiki – Geschenke nachhaltig verpacken

Umso mehr Verantwortungsbewusstsein ich fĂŒr die Umwelt entwickle, desto hĂ€ufiger fĂ€llt mir die unnötige Verschwendung durch gewohnte Rituale auf. In diesem Fall ist es das Schenken, vor allem die Verpackung. Ohne darĂŒber nachzudenken, habe ich in der Vergangenheit meine Geschenk hĂ€ufig mit Papier oder Plastikfolie liebevoll verpackt. Doch ist das nicht ganz schön verschwenderisch und verursacht unnötigen MĂŒll?

Eine Lösung könnte natĂŒrlich sein, Geschenke gar nicht mehr zu verpacken. Aber der grĂ¶ĂŸte Spaß am Schenken ist doch, dass der andere durch die Verpackung nicht weiß, was er geschenkt bekommt, oder? Daher mĂŒssen andere Lösungen her. Wie wĂ€re es also mit einem Material, das man immer wieder verwenden und sogar leicht reinigen kann, wie z.B. Stoff?

In Japan benutzt man fĂŒr Geschenkverpackungen sogenannte Furoshiki. Das sind traditionelle TĂŒcher, die fĂŒr viele unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden, z.B. zum Transport von GegenstĂ€nden oder eben auch zum Verpacken von Geschenken.

Dieses Prinzip lÀsst sich eigentlich mit jedem Baumwollstoff* umsetzen, wenn man die Verpackungstechnik beherrscht. Und diese ist ganz leicht zu lernen! Schau dir einfach mein Video dazu an und du wirst sehen, dass es kinderleicht ist.

Probiere es doch auch mal aus und verpacke dein nÀchstes Geschenk in ein Furoshiki.

Schreibe einen Kommentar

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner