Blumen trocknen

Getrocknete Blumen sind grade voll im Trend. Denn damit lassen sich nicht nur verträumte Blumensträuße binden, sondern auch tolle Kränze basteln. Doch wie sollte man beim Blumen trocknen vorgehen? Ich habe einen ersten Versuch mit Hortensienblüten gewagt.

Hortensien trocknen

Meine Hortensienblüten habe ich im späten Herbst gesammelt, da sie dann schon von selbst anfangen zu trocknen, während sie noch an der Pflanze sind. Sie nehmen dann wunderschöne Aquarelltöne an, die ich gerne konservieren wollte.

Ich habe die Hortensien möglichst dicht zur Blüte abgeschnitten, um keine neuen Triebe zu verletzen, die dann nächstes Jahr nicht austreiben könnten.

Dann habe ich sie kopfüber an eine Schnur über meine Heizung gehängt, hier konnten sie ganz in Ruhe trocknen. Das kann ein paar Tage dauern.

Sind die Blüten erst einmal getrocknet, musst du vorsichtig mit ihnen umgehen, da sie nun leichter abfallen können und etwas empfindlich sind. Trotzdem lassen sie sich noch sehr gut weiterverarbeiten, z.B. zu Kränzen.

Lies hier, wie ich aus getrockneten Hortensienblüten einen romantischen Türkranz gebunden habe.

Hier findest du mehr zum Thema Hortensien trocknen.

Schreibe einen Kommentar

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner