Antistressball nähen

Kennt ihr das, wenn eure Hände immer etwas zu tun haben müssen? Ich neige besonders dazu während Video-Konferenzen, in meinen Haaren zu fummeln oder mit Stiften zu spielen. Um meine Hände unauffälliger und besser zu beschäftigen, musste etwas anderes her. Also habe ich mir kurzerhand eine Socke genommen und daraus einen Antistressball genäht! Und es ist wirklich einfach nachzumachen.

So kann du einen Antistressball nähen

Du brauchst:

Und so geht’s:

Benötigte Zeit: 5 Minuten.

Antistressball nähen

  1. Socke aufschneiden

    Schneide die Socke etwa 10 cm hinter der Spitze grade ab.

  2. Granulat einfüllen

    Fülle nun die Socke locker mit Granulat, nur nicht zu viel, da sie oben noch geschlossen wird.

  3. Socke schließen

    Schließe nun die Socke, indem du mit einem Vorstich an der offenen Kante entlanggehst. Wenn du einmal rum bist, kann du beide Enden des Fadens festhalten und die Socke zuziehen. Verknote den Faden gut und vernähe die Enden nach innen. Fertig!

Antistressball oder Wutball selber machen

Möchtet ihr einen Antistressball ohne Nähen selber machen? Dann schaut euch doch mal folgende Anleitungen an:

Schreibe einen Kommentar

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner